Allgemeine Bedingungen und Konditionen

  1. Anwendungsbereich und Geltungsbereich: Diese Bestimmungen stellen die allgemeinen Geschäftsbedingungen von Leather in a Box („LiaB“) mit Sitz in Schleidweg Weisten 2, 4790 Burg-Reuland (Belgien) und der Firmennummer 0744.702.256 (E-Mail: paul@leatherinabox.be ; Website: www.leatherinabox.be ; Tel: +32 468 12 66 95). Alle von LiaB im Auftrag des Auftraggebers erbrachten Dienstleistungen und Lieferungen (im Folgenden „Dienstleistungen“) unterliegen diesen allgemeinen Bedingungen, unter Ausschluss der allgemeinen Bedingungen des Auftraggebers.

Vereinbaren der Auftraggeber und LiaB schriftlich, dass die allgemeinen Verkaufsbedingungen des Auftraggebers Vorrang haben, so ergänzen die vorliegenden allgemeinen Verkaufsbedingungen von LiaB diese in jeder Hinsicht.

Es wird davon ausgegangen, dass der Kunde die allgemeinen Geschäftsbedingungen von LiaB durch die bloße Erteilung eines Auftrags, die Genehmigung der (Aufnahme der) Erbringung von Dienstleistungen und/oder die Bezahlung der Rechnung kennt und akzeptiert, unter Ausschluss jeglicher Einkaufsbedingungen des Kunden, selbst wenn diese vorsehen, dass sie die einzig gültigen sind.

Die vorliegende Fassung der Allgemeinen Bedingungen ersetzt alle früheren Fassungen. LiaB behält sich das Recht vor, die Bestimmungen der vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu ändern. Die aktuellste Version ist immer über die Website, auf einfache Anfrage über das Kontaktformular oder als Anhang zur Rechnung verfügbar.

  1. Lieferung: Die bestellten Produkte werden nur in Belgien und den Niederlanden geliefert, und zwar durch einen von LiaB ausgewählten Kurierdienst. LiaB ist nicht verantwortlich für eventuelle Verspätungen des Kurierdienstes. Produkte, die auf Lager sind, werden innerhalb einer Woche nach Eingang des fälligen Betrags versandt. Produkte, die noch handgefertigt werden müssen, werden so schnell wie möglich, spätestens jedoch innerhalb eines Monats nach Eingang des fälligen Betrags versandt.

Der Transport/Versand von Artikeln, die für den Kunden bestimmt sind, erfolgt auf Kosten und Gefahr des Kunden. Muss aufgrund von Umständen, die LiaB nicht zu vertreten hat, eine teurere Versandart gewählt werden als die dem Verkaufspreis zugrundeliegende, so gehen die damit verbundenen Mehrkosten zu Lasten des Auftraggebers.

Die Lieferfrist beginnt erst zu laufen, wenn wir alle für die Lieferung erforderlichen Angaben erhalten haben.

Irrtümlich mitgeteilte Lieferadressen können zusätzliche Kosten verursachen, die vom Kunden zu tragen sind.

Die angegebenen Lieferfristen sind keine Fixtermine. Ihre Überschreitung gibt dem Abnehmer nicht das Recht, den Vertrag aufzulösen, es sei denn, die Lieferzeit wird so weit überschritten, dass dem Abnehmer nach den Erfordernissen der Angemessenheit und Billigkeit nicht mehr zugemutet werden kann, den Vertrag aufrechtzuerhalten. Wenn der Auftraggeber den Vertrag auflöst, ist LiaB nicht verpflichtet, einen Schaden zu ersetzen.

Wenn der Kunde schuld daran ist, dass die von ihm gekauften/bestellten Artikel nicht geliefert werden können, wird LiaB diese Artikel auf Kosten und Gefahr des Kunden einlagern. Die damit verbundenen Kosten gehen zu Lasten des Kunden.

  1. Zahlung: Sofern nicht ausdrücklich anders angegeben, verstehen sich unsere Preise in Euro, einschließlich Mehrwertsteuer und ausschließlich anderer staatlicher Abgaben, Kosten für Transport/Versand, Lagerung und Umschlag, Versicherung und Qualitätskontrolle. Die Zahlung kann per Bancontact, Ideal, Visa, Mastercard und Banküberweisung erfolgen.

Nicht vollständig oder teilweise bezahlte Bestellungen werden nach 14 Tagen automatisch storniert. Bereits gezahlte Teilbeträge werden dem Kundenkonto ohne Zinsen oder sonstige zusätzliche Entschädigung zurückerstattet.

  1. Garantie: Die von LiaB angebotenen Produkte werden mit größter Sorgfalt und nach den höchsten Qualitätsstandards hergestellt. LiaB gewährleistet die Unbedenklichkeit der gelieferten Produkte nach Maßgabe der einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen.

Erkennbare Mängel müssen LiaB innerhalb von 7 Kalendertagen nach der Lieferung unter Androhung des Rücktritts mitgeteilt werden. Versteckte Mängel sind innerhalb einer Frist von 1 Monat nach ihrer Entdeckung durch den Kunden zu rügen. Mängel, die sich erst nach Ablauf von 6 Monaten nach dem Lieferdatum zeigen, gelten nicht als versteckte Mängel, es sei denn, der Kunde weist das Gegenteil nach.

Die Mängelrüge hat per Einschreiben oder per E-Mail zu erfolgen. Das betreffende Produkt ist unverzüglich zurückzusenden.

Die Garantie gilt nicht für Mängel, die durch Unfälle, Nachlässigkeit, Stürze, zweckentfremdete Verwendung des Artikels, Nichtbeachtung der Gebrauchsanweisung oder des Handbuchs, Modifikationen oder Änderungen am Artikel, übermäßigen Gebrauch, mangelhafte Wartung oder sonstige anormale oder falsche Verwendung entstanden sind.

Die Garantie beschränkt sich darauf, dass LiaB nach eigenem Ermessen die mangelhaften Artikel repariert, ersetzt oder den Kaufpreis erstattet. Der Ersatz von Artikeln setzt deren erneute Lieferung voraus, ohne Versandkosten.

  1. Haftung: LiaB haftet nicht, wenn sich die Ware für den Zweck, für den der Kunde sie erworben hat, als ungeeignet erweist (ausgenommen ist der normale Gebrauch). Der Kunde sollte sich daher vorab über die Eignung der Ware für den von ihm beabsichtigten Verwendungszweck informieren.

Bei der Lieferung von Leder haftet LiaB weder für Farbunterschiede noch für Abweichungen, die dem Naturprodukt Leder eigen sind (wie z.B. Narbung, Oberflächenstruktur, etc.). Bei eingefärbten Artikeln übernehmen wir keine Haftung für vom Kunden angegebene falsche Farbnummern. Die gezeigten Stichproben sind immer Durchschnittsproben.

Die Haftung von LiaB ist auf den Betrag des betreffenden Geschäfts begrenzt. LiaB kann nicht für indirekte oder Folgeschäden haftbar gemacht werden.

  1. Widerrufsrecht: Dem Käufer steht die gesetzliche Widerrufsfrist von 14 Kalendertagen zu, gerechnet ab dem Tag nach Lieferung der Ware. Macht der Käufer von diesem Rücktrittsrecht Gebrauch, muss er LiaB innerhalb dieser 14 Kalendertage schriftlich (per Einschreiben oder E-Mail) informieren.

Nachdem der Käufer LiaB informiert hat, muss er die Ware so schnell wie möglich, spätestens jedoch innerhalb von 14 Tagen, in ihrem ursprünglichen Zustand an LiaB zurücksenden. Die Kosten hierfür sind vom Käufer zu tragen.

Sobald die Ware im Originalzustand zurückgeschickt wurde, wird LiaB die erhaltenen Zahlungen einschließlich der ursprünglichen Versandkosten zurückerstatten.

Waren, die speziell für den Käufer angefertigt wurden, werden nicht zurückgenommen, und der Käufer kann sich in diesem Fall nicht auf sein Widerrufsrecht berufen.

  1. Eigentumsvorbehalt: Die gelieferten Artikel bleiben bis zur vollständigen Bezahlung durch den Kunden das ausschließliche Eigentum von LiaB. Der Kunde verpflichtet sich, gegebenenfalls Dritte auf den Eigentumsvorbehalt von LiaB hinzuweisen (z.B. bei Pfändungen von noch nicht vollständig bezahlten Artikeln).
  2. Höhere Gewalt: Alle Fälle von höherer Gewalt entbinden LiaB von der Haftung für die Nichterfüllung ihrer Verpflichtungen. Im Falle höherer Gewalt ist LiaB berechtigt, den Vertrag, soweit er aufgrund höherer Gewalt noch nicht ausgeführt wurde, entweder auszusetzen oder zu kündigen, ohne dass LiaB zu irgendeinem Schadenersatz verpflichtet ist. Unter „höherer Gewalt“ ist in diesem Zusammenhang jedes Ereignis zu verstehen, auf das LiaB nach vernünftigem Ermessen keinen Einfluss nehmen kann, wie z. B. Streiks, Aussperrungen, Verzögerungen oder Unterbrechungen des Transports, Kriegshandlungen, Unruhen, Brände, Anordnungen, Vorschriften oder Anweisungen der Regierung oder der Verwaltung, Unmöglichkeit der Beschaffung von Brennstoffen, Versorgungsschwierigkeiten, Materialknappheit, Witterungsbedingungen, die die Ausführung des Vertrags vorübergehend erschweren oder unmöglich machen, Handlungen Dritter usw.
  3. Nichtigkeit – Verzicht: Die Nichtigkeit einer der Bestimmungen des Vertrags/der allgemeinen Bedingungen berührt in keiner Weise die Durchsetzbarkeit der übrigen Bestimmungen. Die Parteien vereinbaren, dass, wenn und soweit eine Bestimmung des Vertrags/der allgemeinen Bedingungen von einer zuständigen Gerichts- oder Verwaltungsbehörde als rechtswidrig, nichtig oder nicht durchsetzbar befunden wird, diese Bestimmung durch eine Bestimmung ersetzt wird, die rechtmäßig, gültig und durchsetzbar ist und dem Willen der Parteien am nächsten kommt.

Das Versäumnis von LiaB, zu irgendeinem Zeitpunkt eines der in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen aufgeführten Rechte geltend zu machen oder eines dieser Rechte auszuüben, kann niemals als Verzicht auf die betreffende Bestimmung angesehen werden und beeinträchtigt niemals die Gültigkeit dieser Rechte.

  1. Beschwerden und Streitigkeiten: Im Falle einer Streitigkeit über einen Vertrag zwischen dem Kunden und LiaB sind ausschließlich die Gerichte des Gerichtsbezirks Mechelen zuständig. Es gilt belgisches Recht, mit Ausnahme der Bestimmungen des internationalen Privatrechts über das anwendbare Recht.

Der Kunde akzeptiert, dass elektronische Mitteilungen und Backups als Nachweis dienen können.

Der Kunde hat immer die Möglichkeit, sich mit seinen Beschwerden an den belgischen Verbraucher-Ombudsdienst (https://consumentenombudsdienst.be/nl) oder an die europäische Online-Streitbeilegungsplattform (https://ec.europa.eu/consumers/odr/main/?event=main.home.show ) zu wenden. Dies mit dem Ziel, eine einvernehmliche Lösung zu finden.

Datum der Veröffentlichung: (Version 02 – 06/04/2022)